Der Preis

Mit dem PUNKT zeichnet acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften hervorragenden Technikjournalismus aus.

2022 wird der PUNKT in der Kategorie Text in den Sparten Tagesaktuell und Hintergrund verliehen.

Prämiert werden Einsendungen, die Technik fundiert, verständlich, kreativ und kritisch auf den Punkt bringen. Die Jurys legen besonderen Wert auf eine inhaltlich präzise, allgemeinverständliche, ästhetisch ansprechende und originelle Auseinandersetzung mit technischen Themen. Ausdrücklich begrüßt werden Einsendungen, die in regionalen Medien erschienen sind.

Die Preise sind mit jeweils 5.000 Euro dotiert. Bewerbungen konnten bis zum 16. Mai eingereicht werden.

Die Kategorien Foto und Multimedia sowie das Fotostipendium werden – alternierend mit Text – wieder im kommenden Jahr ausgeschrieben.

Die Zielsetzung

Unabhängiger, recherchierter Journalismus ist in der aktuellen Situation wichtiger denn je. Wer technologische Entwicklungen originell und verständlich auf den Punkt bringt, stärkt die gesellschaftliche Diskussion über Technik und Innovation. acatech verleiht deshalb jährlich den PUNKT, den Preis für Technikjournalismus und Technikfotografie.

„Gute Kommunikation mit und über Wissenschaft und Technik ist mehr als Information. Sie muss den informativen Inhalt anschaulich aber zutreffend erklären und die informierte Diskussion fördern und so Teilhabe ermöglichen. Unabhängiger Qualitätsjournalismus über Technik ist dafür beispielgebend – der PUNKT zeichnet ihn aus.“

Jan Wörner, acatech Präsident und beratendes Mitglied des Journalistenpreis PUNKT.