DER
PREIS

Mit dem PUNKT zeichnet acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften hervorragenden Technikjournalismus aus. 2019 wird der PUNKT in den Kategorien Multimedia und Foto verliehen. Zusätzlich vergibt die Akademie ein Fotostipendium zum Thema Künstliche Intelligenz und ihre Anwendung in der Praxis.

Prämiert werden Einsendungen, die Technik fundiert, verständlich, kreativ und kritisch auf den Punkt bringen. Die Jurys legen besonderen Wert auf eine inhaltlich präzise, allgemeinverständliche, ästhetisch ansprechende und originelle Auseinandersetzung mit technischen Themen.

Bewerben Sie sich für den PUNKT 2019 in der Kategorie Multimedia mit einem eigenen journalistischen Format oder schlagen Sie Dritte vor. In der Kategorie Foto können Sie Einzelbilder und/oder eine Fotoserie einreichen. Für das Fotostipendium zum Thema Künstliche Intelligenz bewerben Sie sich mit einem Exposé, das Ihre Projektidee beschreibt, die Sie mit Hilfe des Preisgeldes realisieren möchten.

Die Preise sind mit jeweils 5.000 Euro dotiert. Bewerbungen können ab sofort eingereicht werden.

Die Kategorie Text („Tageszeitung“ und „Magazin/Zeitschrift/Wochenzeitung“) wird – alternierend mit Multimedia und Foto – wieder im kommenden Jahr ausgeschrieben.

DIE
ZIELSETZUNG

Wer technologische Entwicklungen originell und verständlich auf den Punkt bringt, stärkt die gesellschaftliche Diskussion über Technik und Innovation. acatech verleiht deshalb jährlich den PUNKT, den Preis für Technikjournalismus und Technikfotografie.

Dieter Spath, acatech Präsident und beratendes Mitglied der PUNKT-Jurys zum Wettbewerb: „Neue Technologien verändern unsere Lebenswelt. Es liegt an uns als Gesellschaft, wie wir sie im Sinne der Menschen gestalten. Dafür benötigen wir mehr denn je eine offene und differenzierte Debatte über Technik. Mit dem PUNKT würdigt acatech einen gut recherchierten und lebendigen Technikjournalismus, der den gesellschaftlichen Diskurs über Technologien unterstützt.“